Segway Driver Card - Basic - Advanced - Professionell
jetzt exklusiv bei Segtouren Usedom

Die Driver Card unterteilt sich in 3 Level:

Basic-Level:
Folgende Inhalte werden abgefragt bzw. geprüft,
  • Bedienung des Infokeys (Steuereinheit des Segways)
  • Den Segway in Betrieb nehmen, sicheres Auf- und Absteigen, das Gerät abstellen
  • Beschleunigen, bremsen und lenken
  • Gefahrensiduation beherrschen (wie reagiert das Gerät auf unebenen, glatten, lockerem Untergrund, was geschieht bei Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit, wie funktioniert die Sicherheitsabschaltung)
  • Praktische Übungen
  • Theoretische Prüfung

Anschließend wird eine Tour von mindestens 30 Minuten gefahren, um das vermittelte Wissen umsetzen zu können.

Das Advance-Level wird erreicht, wenn der DriverCard-Inhaber eine weitere Tour von mindestens 90 Minuten absolviert.
Preis pro Person: 39,00 € - sofern im Vorfeld die Basic-Prüfung bei uns abgelegt wurde - bzw. 45,00 € - sofern die Basic-Prüfung bei einem anderen SEGWAY-Touranbieter abgelegt wurde.

Das Professional-Level setzt den Besitz des Advance-Levels und eine mindestens 30-stündige SEGWAY-Tour-Erfahrung voraus.

Nach erfolgreicher Ablegung der einzelnen Prüfungsbestandteile lassen wir Ihre persönliche Driver-Card erstellen und senden Ihnen diese via Postweg zu.
Preis: auf Anfrage

Ihre Vorteile als Karteninhaber:

  • Optimale Geräte- und Fahrkenntnisse
  • evtl. Preisvorteil bei anderen SEGWAY-Touranbietern

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Zulassung erfolgt!
Der Segway darf jetzt mit ausdrücklicher Genehmigung des Gesetzgebers durch Deutschland fahren. Das Bundesverkerhsministerium veröffentlichte am 24.7. die Verordnung für die Teilnahme von "elektronischen Mobilitätshilfen" am Straßenverkehr. Sie wurde am 25.7.09 in Kraft gesetzt. Damit darf der Segway auf Radwegen, auf Fahrradstreifen und den meisten Straßen benutzt werden. Für den Segway ist ein Mofa- oder PKW-Führerschein erforderlich. Der Segway benötigt eine Betriebserlaubnis und eine KFZ-Haftpflichtversicherung ("Moped-Kennzeichen").

Das EN-V Projekt
In Zusammenarbeit zwischen General Motors und Segway/ SAIC, stellt das EN-V-Projekt auf der Expo 2010 in Shanghai China eine Vision für den Transport im Jahr 2030. EN-V, die Abkürzung für Electric Networked-Vehicle, ist ein voll funktionsfähige Zwei-Personen-Fahrzeug mit fortgeschrittener Dynamik, Konnektivität und sensorischen Fähigkeiten. Es vermeidet Staus in den Städten, und stellt gleichzeitig ein umweltfreundlichen Fahrspaß dar. Es ist der Ausdruck einer "Better City and Better Life."